Die Vorteile einer S Corporation

Die Entscheidung für eine Unternehmensstruktur ist für jeden Kleinunternehmer eine wichtige und oft verwirrende Entscheidung. Wenn die S Corporation-Wahlfrist kurz bevorsteht (15. März 2016 für bestehende Unternehmen), ist dies ein guter Zeitpunkt, um die Vorteile der Wahl der S Corporation-Steuerbehandlung zu erkunden, um herauszufinden, ob dies für Ihr Unternehmen richtig ist.

Denken Sie daran, dass alles, was hier geschrieben wird, als allgemeine Information verstanden werden sollte und nicht als Ersatz für den Rat eines Steuerberaters oder einer CPA dient, der mit den Besonderheiten Ihrer Situation vertraut ist.

Was ist eine S Corporation?

Eine S-Corporation bezieht sich auf eine Sonderwahl, die mit dem IRS getroffen wird, die eine steuerliche Behandlung von Unternehmen zu steuerlichen Zwecken vorsieht. Das heißt, wenn ein Unternehmen sich als S-Corporation behandelt, zahlt es keine Steuern auf Unternehmensebene. Stattdessen wird der Gewinn oder Verlust des Unternehmens an die Anteilseigner weitergereicht, die diesen Gewinn / Verlust dann in der Einkommensteuererklärung angeben.

Es ist wichtig zu wissen, dass eine „S Corporation“ keine eigentliche Geschäftsstruktur darstellt. Wenn Sie zum ersten Mal ein Unternehmen gründen, müssen Sie Ihre Unternehmensstruktur (eine Gesellschaft oder LLC) mit dem Bundesstaat einrichten. Wenn Sie möchten, können Sie die Steuerbehandlung der S Corporation beim IRS beantragen.

Was sind die wichtigsten Vorteile der S Corporation?

Der Hauptgrund, warum Unternehmen den S Corporation-Status wählen, ist die Vermeidung der Doppelbesteuerung, wenn sie als Aktiengesellschaft strukturiert ist. Bei einer traditionellen C Corporation wird hier ein vereinfachter Einblick in die Funktionsweise von Steuern gegeben. Die Gesellschaft ist eine separate Einheit, die ihre eigenen Steuererklärungen einreichen muss. Dies bedeutet, dass das Unternehmen alle Gewinne des Jahres besteuert. Wenn das Unternehmen beschließt, diese Gewinne mitzunehmen und Dividenden an seine Aktionäre auszuschütten, werden die Aktionäre mit den Dividenden aus ihrer persönlichen Steuererklärung besteuert.

Für Unternehmer, die zusätzliche Gewinne aus dem Geschäft ziehen möchten, kann eine C Corporation eine Doppelbesteuerung bedeuten: Das Unternehmen wird auf den Gewinn und die Anteilseigner / Eigentümer auf die Dividenden besteuert. Wenn ein Unternehmen die S Corporation-Steuerbehandlung wählt, wird der erste Teil der Gleichung eliminiert: Das Unternehmen wird nicht mehr mit seinem Gewinn besteuert.

Dies mag sehr nach einer Besteuerung einer Partnerschaft oder einer Einzelunternehmung klingen. Es ist wahr, dass die Partnerschaft, die Einzelfirma und die S Corporation alle eine "Pass-Through" -Besteuerung genießen. Es gibt jedoch einen Unterschied, wenn es um die Selbstständigkeitssteuer und die im Unternehmen tätigen Eigentümer geht.

Im Rahmen der Partnerschaft oder der Einzelfirma muss ein Partner / Eigentümer in der Regel auf seinen Anteil am Unternehmenseinkommen eine Steuer auf selbständige Erwerbstätigkeit entrichten. Mit der Wahl von S Corporation zahlt der Eigentümer der S Corporation jedoch keine Steuer auf selbständige Erwerbstätigkeit für die durchgeführten Einnahmen / Ausschüttungen des Unternehmens.

Eine LLC kann entweder als Partnerschaft oder als S Corporation besteuert werden - und viele LLC-Inhaber können von der Wahl des S Corporation-Status profitieren, um ihre Selbstständigkeitssteuer zu minimieren. Denken Sie daran, dass Sie, wenn Sie in einem Unternehmen arbeiten, ein angemessenes Gehalt für die Arbeit bezahlen müssen. Dieses Gehalt unterliegt der Selbstständigkeit / der FICA-Steuer. Wenn Sie an dieser Strategie interessiert sind, möchten Sie möglicherweise mit einem Wirtschaftsprüfer oder Steuerberater sprechen, um Ärger zu vermeiden, da der IRS überprüft, ob die Eigentümer der S Corporation nicht versuchen, sich zu viel über Ausschüttungen statt über ein Gehalt zu zahlen .

Wer kann sich als S-Corporation qualifizieren?

Nicht jedes Unternehmen kann sich für den S Corporation-Status qualifizieren, da der IRS mehrere Einschränkungen auferlegt, darunter:

  • Anteilseigner einer S Corporation müssen US-Bürger oder ständige Einwohner sein. Dies bedeutet auch, dass eine LLC oder Partnerschaft nicht Aktionär einer S Corp sein kann.
  • Eine S Corporation kann nicht mehr als 100 Aktionäre haben.

Wenn Sie die Kriterien erfüllen, um eine S Corporation zu sein und daran interessiert sind, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass es eine Bewerbungsfrist für den IRS gibt. Wenn Sie ein neues Unternehmen gründen, haben Sie ab dem Gründungsdatum 75 Tage Zeit, um die Unterlagen Ihrer S Corporation einzureichen (IRS-Formular 2553).

Wenn Sie ein bestehendes Unternehmen haben und sich für eine S-Corporation entscheiden möchten, müssen Sie dies innerhalb von 75 Tagen nach Beginn des Steuerjahres beantragen. Ein bestehendes Unternehmen müsste also bis zum 15. März 2016 angemeldet werden, um für das Steuerjahr 2016 als S Corporation zu gelten.

Ob die Wahl der S Corporation für Ihr Unternehmen sinnvoll ist, hängt letztendlich von den einzigartigen Aspekten Ihrer Finanzen und Ihrer Situation ab. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um die Unterschiede zu erforschen, oder sprechen Sie mit einem CPA. Stellen Sie sicher, dass Ihre Unterlagen bis zum Abgabetermin eingehen.

S Corporation Bild über Shutterstock

ProBoards führt einen neuen Forum-Service für geschäftliche Zwecke ein Vorherige Artikel

ProBoards führt einen neuen Forum-Service für geschäftliche Zwecke ein

Berichte senden gemischte Nachrichten über den Personalbedarf der Zukunft Vorherige Artikel

Berichte senden gemischte Nachrichten über den Personalbedarf der Zukunft

Beliebte Beiträge