Erstellen Sie Ihr eigenes mobiles Gerät mit Google Ara, Puzzlephone

Austauschbare Komponenten können der Schlüssel zu einer neuen Smartphone-Revolution sein. In Kürze werden Sie wahrscheinlich einen verzögerten Prozessor gegen eine aktualisierte Version austauschen können. Ein gebrochener Bildschirm ist kein Problem, wenn Sie einfach einen Ersatz einlegen können. Wenn eine Batterie die Ladung einfach nicht mehr halten kann, kann eine neue Batterie im Handumdrehen ausgetauscht werden.

Neue modulare Telefone, mit denen Sie Funktionen aufrüsten können, ohne ein komplett neues Gerät zu kaufen, befinden sich in der Forschungs- und Entwicklungsphase und könnten sich bis 2015 in Ihren Händen befinden.

Eine solche innovative Idee ist das Google Project Ara. Project Ara ist ein vorgeschlagenes modulares Smartphone, das aus austauschbaren Kacheln aufgebaut ist. Diese Kacheln steuern verschiedene Schlüsselfunktionen des gesamten Smartphones.

Anstatt jedoch die Kamera Ihres Handys durch den Kauf eines neuen Geräts zu aktualisieren, können Sie einfach eine neue Kamera gegen die alte austauschen, indem Sie eine neue Kachel einlegen.

Die Komponenten (etwa 9 bei einem aktuellen Prototyp des Ara-Telefons) kommunizieren miteinander und dann mit dem Telefon insgesamt.

Hier ist ein Überblick über das Projekt Ara von The Verge:

Nach dem aktuellen Plan würde Google nur das "Endoskelett" von Ara erstellen. Andere Entwickler würden dann die Komponenten erstellen, die mit Magneten einrasten. Das Project Ara-Team sieht ein neues Ökosystem rund um die neuen Telefone, in dem diese Entwickler neue Komponentenfliesen direkt an die Verbraucher verkaufen würden.

Inzwischen arbeitet eine finnische Firma namens Circular Devices an Puzzlephone. Während Ara mehr als nur ein paar Teile enthält, enthält Puzzlephone nur drei. Und wenn bei einem dieser Teile etwas schief geht oder Sie ein Upgrade durchführen möchten, können Sie einfach eines gegen ein anderes austauschen.

Die drei Grundkomponenten von Puzzlephone sind laut einem verkabelten Bericht das Gehirn, das Herz und die Wirbelsäule.

Hier ist ein kurzer Überblick über die einzelnen Funktionen und wie sie funktionieren:

  • The Spine: Bestehend aus einem LCD-Modul, den Hauptschaltflächen für Puzzlephone sowie den Lautsprechern und dem Mikrofon.
  • Das Herz: Wo Sie die Batterie finden.
  • Das Gehirn: Der Prozessor, die Kamera und die Lautstärketasten des Telefons.

Bisher ist Puzzlephone das Zeichenbrett und ein Prototyp muss noch entwickelt werden. Circular Devices hofft jedoch, dass bis Ende 2015 Handys in den Händen der Nutzer sein werden.

Ursprünglich ist geplant, dass Puzzlephone auf Android läuft. Es gibt keine Hinweise darauf, ob möglicherweise eine Option zum Betreiben eines anderen mobilen Betriebssystems wie Windows Phone, Firefox OS oder sogar Sailfish OS in der Zukunft besteht.

Der Acer Aspire Switch 12 ist eigentlich fünf Geräte in einem Vorherige Artikel

Der Acer Aspire Switch 12 ist eigentlich fünf Geräte in einem

MakiPlace hilft Designern und Entwicklern beim Verkauf ihrer Produkte an kleine Unternehmen Vorherige Artikel

MakiPlace hilft Designern und Entwicklern beim Verkauf ihrer Produkte an kleine Unternehmen

Beliebte Beiträge